Medienscouts NRW Bewerbungsphase für 2023 gestartet

Die Bewerbungsphase 2023 für die Qualifizierung als Medienscoutschule und die Aufbauworkshops ist angelaufen.

Kreise und kreisfreie Städte haben wieder die Möglichkeit durch die Förderung des Ministeriums für Schule und Bildung Nordrhein-Westfalens sich für eine Qualifizierung im Rahmen des Projekts Medienscouts NRW zu bewerben. Die Ausbildungsworkshops werden wie gewohnt von je zwei eigens von der Landesanstalt für Medien NRW ausgebildeten Referierenden durchgeführt. Die Honorare der Referierenden werden auch 2023 durch die Landesanstalt für Medien NRW getragen. Die Workshops finden für sieben bis zehn weiterführenden Schulen schulformübergreifend gemeinsam statt. Aufgrund der positiven Erfahrungen mit Onlineveranstaltungen und der Möglichkeit, Veranstaltungen wieder vor Ort stattfinden zu lassen, werden die Qualifizierungen ab sofort hybrid durchgeführt: Im Rahmen der hybriden Qualifizierung wird die erste und letzte der insgesamt fünf Workshop-Einheiten in Präsenz stattfinden. Der dritte Termin kann optional auch in Präsenz durchgeführt werden. Der zweite und vierte Termin findet online statt.

Für bereits qualifizierte Schulen gibt es auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, sich für Aufbauworkshops zu bewerben. Diese werden ab 2023 ausschließlich ganztägig in Präsenz stattfinden und richten sich an Beratungsfachkräfte und die Medienscouts. Dabei kann aus verschiedenen Themen gewählt werden.

Sowohl für die Qualifizierung als auch für die Aufbauworkshops gilt:

Anmeldungen, die bis zum 31.12.2022 eingehen, werden bevorzugt behandelt.

Wenn Sie mit Ihrer Schule am Projekt Medienscouts NRW teilnehmen möchten, vermitteln wir Sie gerne an die Koordinierenden vor Ort, welche Ihre Bewerbungen entgegennehmen.

Uns erreichen Sie per Mail an medienscouts@medienscouts-nrw.de.