Der Tag der Medienkompetenz 2018 war ein voller Erfolg. Am Nachmittag diskutierte YouTuberin Chrissy (Hello Chrissy) gemeinsam mit Medienscouts des Friedrich-Rückert-Gymnasiums Düsseldorf und Nadine Eikenbusch (klicksafe) unter dem Titel „Alles unter Kontrolle?! So sind deine Daten im Netz sicherer“ den Umgang mit persönlichen Daten im Netz.

 

Unter reger Beteiligung der rund 65 Besucherinnen und Besucher des Workshops zeichnete sich ab, dass der Datenschutz auch für junge Menschen einen hohen Stellenwert besitzt. Weitgehende Einigkeit bestand darin, dass die Möglichkeiten des Internets und Sozialer Netzwerke eine Bereicherung darstellen und nicht zu einseitig durch die Sorge vor Missbrauch betrachtet werden dürfte. So gebe es zahlreiche Möglichkeiten, seine persönlichen Daten vor Missbrauch zu schützen. Letztendlich, so das Fazit des Panels, trage jeder Nutzer auch eine persönliche Verantwortung, die eigenen persönlichen Daten zu schützen

 

Zum nunmehr dritten Mal konnten Schulen aus dem ganzen Land sich für das Abzeichen der Medienscouts NRW bewerben. Das Angebot der Landesanstalt für Medien NRW bildet Schülerinnen und Schüler zu sogenannten „Medienscouts“ aus, die Mitschülerinnen und Mitschüler bei medienbezogenen Themen, Fragen und Problemen unterstützen. Mit dem Abzeichen werden Schulen ausgezeichnet, die sich im Angebot besonders engagieren und aufzeigen, dass die Vermittlung von Medienkompetenz einen wichtigen Stellenwert im Schulalltag einnimmt.

Für das Schuljahr 2018/19 vergibt die Landesanstalt für Medien NRW das Abzeichen insgesamt an 111 Schulen, die sich nun „Medienscouts NRW-Schule“ nennen und mit dem Abzeichen werben dürfen. Darunter finden sich auch wieder viele Schulen, die im vergangenen Jahr ausgezeichnet wurden und ihren Status erfolgreich rezertifizieren lassen konnten. Die im Vergleich zu den Vorjahren nochmals deutlich gestigende Bewerberzahl vieler neuer und bereits zertifizierter Schulen unterstreicht die nachhaltige Wirkung des Angebots vor Ort und die Wichtigkeit einer fortlaufenden Auseinandersetzung mit dem Thema Medienkompetenz in den schulischen Strukturen.

Die ausgezeichneten Schulen verteilen sich über ganz NRW auf insgesamt 38 Kreise und kreisfreie Städte sowie auf das Erzbistum Köln. Unter den ausgezeichneten Schulen befinden sich 65 Gymnasien, 25 Gesamtschulen, 14 Realschulen, 4 Sekundarschulen sowie eine Haupt- und zwei Förderschulen.

Um das begehrte Siegel zu erhalten, mussten die Schulen belegen, dass Medienkompetenz einen Schwerpunkt in ihrem Schulprogramm bildet und die „Medienscouts“ in den Schulalltag integriert sind. Nachweisen konnten die Schulen dies u. a., indem sie

  • weitere Medienscouts ausbilden,
  • in mindestens zwei verschiedenen Jahrgangstufen Unterrichtseinheiten, Aktionstage oder Elternabende zum Thema anbieten
  • und mit außerschulischen Partnern wie kommunalen Medienzentren, Hochschulen oder polizeilichen Präventionsstellen zusammenarbeiten.

Die ausgezeichneten Schulen verteilen sich über ganz NRW auf insgesamt 38 Kreise und kreisfreie Städte sowie auf das Erzbistum Köln. Unter den ausgezeichneten Schulen befinden sich 65 Gymnasien, 25 Gesamtschulen, 14 Realschulen, 4 Sekundarschulen sowie eine Haupt- und zwei Förderschulen.

Die Landesanstalt für Medien NRW gratuliert den ausgezeichneten Schulen.

 

Unter dem Motto „Was steckt dahinter? Medienbildung in Zeiten von Fake News, Verschwörungstheorien und Algorithmen“ behandelt der Tag der Medienkompetenz am 5. November 2018 im Landtag NRW in Düsseldorf den bewussten und kritischen Umgang mit Medien.

Auch die Medienscouts NRW werden in dem Workshop „Alles unter Kontrolle?! So sind deine Daten im Netz sicherer“ ihren Beitrag zu dieser Thematik in Form einer Talkrunde mit der YouTuberin „HelloChrissy“ leisten. Die Talkrunde findet am Nachmittag von 14.30 Uhr bis 15.45 Uhr statt. Seien Sie dabei!

Das ganze Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung findet sich unter https://www.tagdermedienkompetenz.de/

 

 

 

Medienkompetenz und Jugendmedienschutz – Eine Fachtagung der Landesanstalt für Medien NRW

Smart Speaker, Smart Homes und digitale Assistenten sind nur einige der Trends, die zukünftig verstärkt unseren Alltag bestimmen werden. Begriffe wie Hassrede, Influencer oder Fake News haben längst Eingang in den öffentlichen Diskurs gefunden. Wie verändern diese und ähnliche Entwicklungen die Mediennutzung? Diese und weitere Fragen werden im Rahmen der Fachtagung „Digitale Trends – alles im Gleichgewicht?“, am 9. Oktober in der Mercatorhalle in Duisburg beleuchtet und diskutiert.

Die Anmeldung ist bis zum 30. September unter medienanstalt-nrw.de/kbim möglich. Die Teilnahme ist kostenlos. Wir freuen uns, Sie bei der Veranstaltung begrüßen zu dürfen!

Das Programm der Fachtagung können Sie online hier einsehen.

© 2018 Medienscouts NRW Impressum - Datenschutzerklärung