Aufbauworkshops

 

Informationen und Bewerbungsunterlagen

Auch in 2019 bildet die nachhaltige Projektverstetigung in den teilnehmenden Kreisen/kreisfreien Städten und Schulen einen Schwerpunkt in der Projektfortführung. In 2019 werden deswegen drei verschiedene Aufbauworkshops zu folgenden Themen angeboten:

Aufbauworkshop Variante A: „#whatthefake – Meinungsbildung im Netz“

  • Die Verbreitung von fake-news wird in den letzten Monaten immer brisanter. Der Workshop soll Medienscouts und Beratungslehrkräfte dabei unterstützen wie man solche Nachrichten erkennt und hinterfragt. Zudem soll herausgearbeitet werden, welche Merkmale von fake-news es gibt und wie man sich mit der Thematik kritisch auseinander setzen kann. Daraus resultierend sollen die Medienscouts befähigt werden eine eigene Meinung zur Nutzung von Nachrichten zu entwickeln.

oder

Aufbauworkshop Variante B: „Von Insta-Stories und YouTube-Worries: öffentlich ganz privat“

  • Die Welt der Influencer auf Portalen, wie Instagram und YouTube wirkt schillernd und aufregend für die jungen Menschen in der heutigen Welt. Aber ist dies auch alles so, wie es dargestellt wird?! Der Aufbauworkshop soll dazu dienen sich kritisch mit der Welt der Influencer auseinander zu setzen und sensibilisieren, wo Möglichkeiten und Gefahren verborgen liegen.

oder

Aufbauworkshop Variante C: „Scoutcrowd: Nachwuchsgewinnung an der Schule“

  • Nicht immer ist es leicht neue Medienscouts an der eigenen Schule zu gewinnen, die mit Freude und Selbstreflektion die Arbeit der Förderung der Medienkompetenz fortsetzen. Dieser Aufbauworkshops soll dabei unterstützen, welche Möglichkeiten es gibt neue Medienscouts zu finden und wie ein gelungener Wissenstransfer von schon etablierten Medienscouts an neue aussehen kann.

Haben Sie Interesse an der Durchführung eines Aufbauworkshops?

Leiten Sie dieses Angebot an die Medienscouts-Schulen im Kreis/in der kreisfreien Stadt weiter!
Versuchen Sie im Dialog mit Schulleitungen, Lehrkräften und Schülern die individuellen Bedarfe zu ermitteln. Die Landesanstalt für Medien NRW berät und unterstützt Sie gerne in Ihrem Planungsprozess.

Der Aufbauworkshop richtet sich an alle teilnehmenden Medienscouts und Beratungslehrkräfte in einem Kreis/einer kreisfreien Stadt und soll vor Ort stattfinden. Die Landesanstalt für Medien NRW übernimmt die Honorare der eigens nach engen Qualitätsstandards qualifizierten Referentinnen und Referenten und unterstützt Sie bei der organisatorischen Durchführung Ihres Aufbauworkshops.

Hierfür stellen die Koordinierenden Räumlichkeiten bereit und koordinieren den TerminDer Aufbauworkshop  muss spätestens bis zum 31. Dezember 2019 stattgefunden haben. Bitte beachten Sie, dass – je nach Nachfrage – eine Inanspruchnahme dieses Angebots freibleibend ist und eine Bewerbung keinen Rechtsanspruch zur Teilnahme begründet. Kreise/Kreisstädte und Schulen, die im letzten Jahr keinen Aufbauworkshop erhalten haben, werden dabei bevorzugt berücksichtigt.

Die Bewerbungsunterlagen für das Aufbauworkshop-Angebot 2019 können Sie hier Bewerbung-Aufbauworkshops-2019.pdf (124 Downloads) herunterladen. Wir sind überzeugt, Ihnen mit dem Angebot der Aufbauworkshops erneut eine spannende und interessante Möglichkeit zur nachhaltigen Projektverstetigung für Ihre Medienscouts-Schulen anzubieten und freuen uns auf Ihre Bewerbungen! 

(Für das Angebot können sich keine Einzelschulen bewerben, sondern die Bewerbung erfolgt durch die Koordinatoren der Kreise/kreisfreien Städte. Die entsprechenden Kontakte geben wir gerne an interessierte Schulen weiter!)

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung per E-Mail an bettina.roessler@medienanstalt-nrw.de und in Kopie an Sven.hulvershorn@medienanstalt-nrw.de

Haben Sie noch Fragen?

Gerne informieren wir Sie ausführlich und unterstützen Sie im Bewerbungsverfahren:
Bettina Rößler (Landesanstalt für Medien NRW)
Tel.: 0211 77007-164
oder per E-Mail unter: bettina.roessler@medienanstalt-nrw.de

© 2018 Medienscouts NRW Impressum - Datenschutzerklärung