Aufbauworkshops_2017Auch in 2017 bildet die nachhaltige Projektverstetigung in den teilnehmenden Kreisen/kreisfreien Städten und Schulen einen Schwerpunkt in der Projektfortführung. Interessierte Kreise/kreisfreien Städte können zwischen zwei Aufbauworkshop-Varianten wählen: Aufbauwokshop Variante A „Hate Speech und Cybermobbing – Wie dem Hass im Netz begegnen?“ ODER Aufbauworkshop Variante B „Revitalisierung der schulischen Scoutsarbeit“. Weitere Informationen zu den beiden Angeboten finden Sie hier in der Rubrik „Mitmachen“.

Der eintägige Aufbauworkshop richtet sich an alle teilnehmenden Medienscouts und Beratungslehrkräfte in einem Kreis/einer kreisfreien Stadt und soll bis spätestens zum 30. Juni 2017 vor Ort stattfinden.

Die Bewerbungsunterlagen für das Aufbauworkshop-Angebot 2017 können Sie hier herunterladen.

 

T Shirt 2016

(Düsseldorf, 1. April 2016) Die nächste Phase des Medienkompetenzprojekts Medienscouts NRW der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) ist eingeläutet: Nach den Osterferien starten die ersten von weiteren knapp 40 neuen Schulen mit der Grundausbildung von Medienscouts, und die „alten Hasen“ der übrigen über 560 Schulen haben die Chance, ihre Kenntnisse in Aufbauworkshops zu vertiefen. Medienscouts sind Schülerinnen und Schüler, die Gleichaltrigen bei Fragen und Problemen rund um die Mediennutzung zur Seite stehen: von Cybermobbing über Datenschutzeinstellungen in sozialen Netzwerken bis hin zu Aspekten des Persönlichkeits- und Urheberrechtes.

Verankerung in kommunalen Strukturen

Auch in 2016 macht das Projekt einen weiteren Schritt in Richtung Selbstständigkeit, indem das Train-the-Trainer-Programm, das inzwischen bereits in elf Kreisen und Städten erfolgreich erprobt ist, fortgeführt wird. Neu dabei sind in 2016 Dortmund, die Kreise Gütersloh, Viersen, der Rheinisch-Bergische-Kreis sowie in Kooperation die Kreise Paderborn und Höxter. Weiterlesen »

Jun 182015
 

MitmachenflyerMedien sind Alltag. Vor allem für Jugendliche. Medien machen Spaß und vereinfachen vieles. Zugleich entstehen Fragen und Problemkontexte bei der Mediennutzung: Cybermobbing via Facebook, Pornobilder und Enthauptungvideos im WhatsApp-Klassenchat, Einstellen von urheberrechtlich geschützten Videos bei YouTube oder illegale Film- und Musikdownloads – die Mediennutzung von Heranwachsenden auch in ihrer problematischen Form macht vor der Institution Schule nicht Halt.

Hier setzt das Medienkompetenz-Projekt Medienscouts NRW der Landesanstalt für Medien NRW (LfM) an.
Leitgedanke des Projekts ist es, Jugendliche in Medienthemen und in ihrer Beratungskompetenz fit zu machen, sodass diese dann nach dem Peer-Education Ansatz ihren Mitschülern für Fragen rund um das Thema Medien zur Verfügung stehen. Das Projektkonzept richtet sich an alle Schulen der Sekundarstufe I.
Aufgrund des positiven Zuspruchs und großen Interesses an einer Projektteilnahme öffnet die LfM das Projekt Medienscouts NRW unter folgenden Rahmenbedingungen für einen größeren Teilnehmerkreis:
Weiterlesen »

 

Rollenspiel_0Was passiert nach der Medienscouts-Qualifizierung? Wie arbeiten Medienscouts an der Schule? Wie bilden Medienscouts aus?

Ab sofort möchten wir in der Rubrik →Medienscouts aktiv die Arbeit der ausgebildeten Medienscouts vorstellen. Hier präsentieren wir auch eine Auswahl der in den Schulen erstellten Flyer, Plakate und Powerpointfolien zu verschiedenen Aktivitäten und Schwerpunkten. Weiterlesen »

© 2018 Medienscouts NRW Impressum - Datenschutzerklärung