(Cyber) Mobbing ist leider weit verbreitet und hat oft schlimme, langfristige Folgen für die Betroffenen.

Es findet in der Schule statt, geht online weiter und ist damit dauerhaft präsent. Jeder kennt es, wenn auch aus unterschiedlichen Perspektiven. Was vielen nicht klar ist: Mobbing ist quasi ein Fehler im System. Es gibt nicht nur einzelne „Täter“ und „Opfer“, sondern vor allem richtig viele „Zuschauer“ (Bystander) – diejenigen die wissen, dass jemand gemobbt wird, aber nichts machen. Doch gerade die (!) haben die Macht, die Negativspirale aufzuhalten. Anstatt das Mobbing zu tolerieren und damit Teil des Problems zu werden. Denn niemand hat es verdient, gemobbt zu werden.

klicksafe hat  mit Jonas vom gleichnamigen Kanal, Lisa von „ItsColeslaw„, Robin vom Kanal „RobBubble„, Maike Nissen vom Kanal „Vegas Films“ und Mirko Drotschmann vom Kanal „MrWissen2go“ fünf prominente YouTuber für die Kampagne #ichwars gewinnen können, die direkt vor der Kamera von ihren persönlichen Erfahrungen zum Thema Mobbing berichten.

VegasFilms

RobBubble

Jonas

ColeSlaw

MrWissen2go

 

 

Alle Protagonisten berichten von ihren persönlichen Geschichten, in denen sie entweder Mobbing-Opfer, -Täter oder -Zuschauer waren. Ihre Erfahrungen zeigen, wie schnell man beispielsweise vom Opfer zum Zuschauer und auch zum Täter werden kann. Deshalb an Ende der klare Aufruf „hinsehen, hinhören und den Mund aufmachen“, wenn wir eine klare Mobbing-Situation wahrnehmen.

Alle Videos können hier heruntergeladen und für die eigene Arbeit genutzt werden.

 

TBT_Fotocollage_dc493c7accDie meisten Jugendlichen haben im Internet bereits alles gesehen und erlebt. Auch Dinge, die sie nicht unbedingt sehen und erleben sollten: Pornos, Cyber-Mobbing, Gewalt.
Viele Erwachsene denken dabei, dass Jugendliche derartige Inhalte unreflektiert hinnehmen. Dass dies nicht so ist, zeigt das Online-Video-Format „Truth be told“. Jugendliche erzählen hier von ihren Erfahrungen im Netz. Wie und wann sind sie mit Themen wie Sexting, Hate Speech oder Verschwörungstheorien in Berührung gekommen und wie denken sie vielleicht mit ein wenig Abstand über die Ereignisse? Die Videoreihe „Truth be told“ ist eine Produktion von hyperbole.tv im Auftrag von klicksafe.
Die Truth be told-Clips sind auf den Youtube-Kanälen von klicksafe und HyperboleTV anzusehen sowie auf klicksafe.de kostenlos downloadbar: http://www.klicksafe.de/service/aktuelles/videoreihe-truth-be-told/

 

Neue Clips zur „Planet Schule“-Reihe rund um das Thema Internet ab sofort hier im Materialbereich verfügbar

Planet Schule hat sich bei Jugendlichen an Schulen – unter anderem auch bei den Medienscouts – umgehört: Was sind ihre Fragen zur digitalen Welt? Worüber machen sie sich Sorgen? Was wollen sie genauer wissen?
Dennis Horn, Multimedia-Experte des WDR, hat sich auf die Suche nach Antworten gemacht.

Fünf neue Clips der „Planet Schule“-Reihe sind ab sofort → hier im Materialbereich zu finden: „Schwachstelle Handyakku“, „Vorsicht Hacker“, „Private Nachrichten“, „Die Zukunft von WhatsApp“ und „Beruf Youtuber“.

 

YouTube liegt voll im Trend und gehört längst zu den etablierten Diensten im Netz. Das Projektbüro geht nun auch mit gutem Beispiel voran und hat seinen eigenen YouTube-Kanal eröffnet. Dort finden Sie auch unsere beiden Schüler- und Lehrerfilme. Mit der Zeit werden natürlich viele neue Clips und Filme, auch unserer Scouts, folgen. Damit Sie stets auf dem Laufenden bleiben und nichts aus dem Projekt verpassen, empfiehlt es sich, unseren Kanal auch zu abonnieren.

Einen kleinen Vorgeschmack erhalten Sie in unserem Schülerfilm:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=R__mcuRPyAE

 

 

2014-08-19-der_erste_kuss1Viele ärgern sich darüber: Mal eben noch den Status in den Sozialen Netzwerken aktualisieren, das gerade frisch aufgetischte Essen fotografieren oder schnell noch eine Nachricht raus hauen – Wir sind ständig online. Gerade Jugendliche scheinen hier oftmals nicht das Mittelmaß zwischen realer sozialer Interaktion und virtuellem socializing zu finden. Der Widerspruch könnte wohl nicht größer sein: So führt der ständige Blick auf das Smartphone und die latente Angst ja nichts verpassen zu wollen eben genau zur sozialen Abwesenheit – so zumindest das Empfinden vieler Eltern und Mitmenschen. Fürs echte Leben gibt es eben #keineApp. Weiterlesen »

© 2018 Medienscouts NRW Impressum - Datenschutzerklärung