Bildquelle: freepik.com

„Was ist Wahrheit und was ist Lüge? Im Netz kann man sich oft nicht sicher sein. Denn neben seriöser Berichterstattung werden online – teilweise auch gezielt – Lügen und Falschinformationen verbreitet, die Nutzer/innen beeinflussen, manipulieren und verunsichern sollen. Das Jugendportal www.handysektor.de widmet sich im Vorfeld der Bundestagswahl diesem Phänomen und zeigt, was es mit Fake News auf sich hat und wie man falsche Nachrichten erkennen kann. Neben Artikeln zum Thema erscheint eine neue Infografik mit 10 Tipps zum Umgang mit Fake News. Für alle Interessierten gibt es zudem eine übersichtliche Link-Liste mit hilfreichen Tools, interessantem Hintergrundwissen und Materialien für den Unterricht. In einem interaktiven Fake News Quiz können Jugendliche ihr Wissen über Falschmeldungen auf die Probe stellen. 

Quellen überprüfen im ‚Fake News Quiz’

Hinter Posts in Facebook, Twitter und Co. versteckt sich nicht immer die Wahrheit. Doch einige Kriterien helfen beim Erkennen von Falschmeldungen in sozialen Netzwerken. Im interaktiven Fake News Quiz können Jugendliche diese Tipps praktisch anwenden. Dort werden sie mit Posts konfrontiert und müssen jeweils überprüfen und entscheiden, ob es sich um eine Falschmeldung handelt.

Infografik – 10 Tipps zum Erkennen von Falschmeldungen

Um Informationen aus dem Netz beurteilen zu können, sind nicht nur die klassischen Methoden der Quellenkritik gefragt. Die Manipulation von Bildern und Videos und Stimmungsmache durch Fake News, die von Social Bots automatisiert verbreitet werden, stellen ganz neue Herausforderungen dar. Welche Methoden gegen klassische und moderne Manipulationen helfen, hat Handysektor als 10-Punkte-Checkliste in einer neuen übersichtlichen Infografik aufbereitet.

Links, Werkzeuge und Materialien für den Unterricht

Im Internet tummeln sich nicht nur Falschmeldungen, sondern auch Seiten und Projekte, die diesem Problem entgegentreten. Beim Handysektor findet sich eine ausführliche Linkliste mit Tools und Materialen, die gegen Fake News helfen können. Mit dabei sind spezialisierte Suchmaschinen, Checklisten und Tools zur Prüfung von Bildern und Videos. Für Pädagog/innen gibt es zudem eine Übersicht über Materialien, mit denen das Thema im Unterricht besprochen werden kann.“

 

Bildquelle: fakefilter.de

„FakeFilter ist ein Webvideo-Projekt der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) rund um das Thema Fake News. Neben Tipps und Tools zum Aufdecken von Fake News, zeigt MrTrashpack auf seinem YouTube-Kanal, wie Falschnachrichten entstehen können, wie sie sich verbreiten und wie man sich davor schützen kann. Unter www.fakefilter.de findet man alle Themen, weitere Artikel und Quellen zu den insgesamt zehn Folgen.

FakeFilter bewertet dabei keine Webseiten, vielmehr soll es Nutzer_innen helfen, durch kritisches Hinterfragen und Anwenden der Tipps, selbst Fake News zu erkennen und zu enttarnen.“

 

UnbenanntAuch wenn Fake News kein gänzlich neues Phänomen ist – das Thema und die Suche nach Lösungen im Umgang  mit solchen Falschmeldungen, ist aktueller denn je.Vor allem die Frage danach, wie Kinder und Jugendliche lernen können, Gerüchten und Fake News aus dem Netz als solche zu identifizieren und  diese richtig zu bewerten, stellt Pädagogen und auch Medienscouts vor neue Aufgaben. 

Das Scout Magazin der Medienanstalt Hamburg/ Schleswig-Holstein hat sich dieser Fragen angenommen und gibt sechs kurze Tipps, um sich „fit gegen Fake News“ zu machen. Weiterlesen »

 

Nicht alles was im Netz erscheint, entspricht wahren Tatsachen.Fake News - IFLA

Das Phänomen von Falschnachrichten, sogenannten Fake News, sowie deren Bewertung und Einordnung  stellt (junge) Nutzerinnen und Nutzer vor neue Herausforderungen.  Um bewerten zu können, wie glaubwürdig Quellen sind und wie falsche Meldungen oder Lügen im Netz enttarnt werden können, hat der  internationale Verband  der bibliothekarischen Vereine und Institutionen (IFLA)  eine Infografik entwickelt. Dieses Material bietet acht kurze Tipps, die sich Nutzer beim Bewerten eines Beitrags stellen können. 

Die Infografik  findet sich hier zum Download.

 

© 2017 Medienscouts NRW Theme by Sayontan Sinha Impressum - Datenschutzerklärung