FB2Das beste Medienkompetenz-Nachhaltigkeitskonzept an münsterischen Schulen galt es zu prämieren. Im Anschluss an die Medienscouts Qualifizierung in Münster organisierte die AG Medien Münster, eine Arbeitsgemeinschaft verschiedenster Sozialer Einrichtungen, die alle am Thema des „Problematischen Medienkonsums“ arbeiten, den Wettbewerb.
Sieger wurden nun die Medienscouts der Johannes-Gutenberg-Realschule Hiltrup. Der erste Preis war eine Aufführung des präventionsorientierten Theaterstückes „Rausgemobbt 2.0“, das Jugendliche für das Thema Cybermobbing sensibilisiert.

Einen ausführlichen Bericht gibt es hier.

 
Cyber Security Summit Elsa-Brändström-Gymnasium

Foto: Die Urkunde und ein Scheck über 400 Euro für die Medienscouts. Von links: Logo-Moderator Tim Schreder, Lehrer Marco Fileccia, Schüler Markus Steinke, Jurorin Christine Feil, Deutsches Institut für Jugendinstitut und Schülerin Anna Vöpel. Foto: helliwood media&education

(Pressemeldung Elsa-Brändström-Gymnasium)

Die Jury war märchenhaft verzaubert: Mit dem Programm „Die 7 Whats-App-Zwerge“ gingen die Medienscouts aus dem Jahrgang 8 im vergangenen Schuljahr in alle Klassen 5 am Elsa-Brändström-Gymnasium. Die jüngeren Schülerinnen und Schüler sollten eine sichere und verantwortungsbewusste Nutzung des überaus beliebten Dienstes „WhatsApp“ von ihren älteren Mitschülerinnen und Mitschülern lernen.

Damit bewarb sich das Elsa beim bundesweiten Wettbewerb „Medien, aber sicher“ von der Deutschen Telekom. Aus ganz Deutschland wurden Beiträge von Schulen und Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit eingereicht. Gesucht wurden die besten Projekte und Initiativen, die junge Menschen spielerisch im Bewusstsein für Möglichkeiten und Risiken digitaler Medien stärken. Eine sachkundig besetzte Jury suchte die Gewinner aus und prämierten die Schülerinnen und Schüler des Elsa-Brändström-Gymnasiums mit dem 2. Platz. Weiterlesen »

© 2017 Medienscouts NRW Theme by Sayontan Sinha Impressum - Datenschutzerklärung